Warum sollten Sie hier weiterlesen?

Kein ernsthafter Christ zweifelt daran, dass die Bibel ein wichtiges Buch ist – aber geben wir ihr auch den „nötigen Platz“ in unserem Leben?

Alle Schrift ist von Gott eingegeben und nützlich zur Lehre, zur Überführung, zur Zurechtweisung, zur Unterweisung in der Gerechtigkeit, damit der Mensch Gottes richtig sei, für jedes gute Werk ausgerüstet. (2.Tim 3,16-17)

Wie soll Gott uns durch die Schrift lehren, überführen, zurechtweisen und unterweisen können, wie sollen wir jeden Tag für jedes gute Werk ausgerüstet sein, wenn wir die Bibel nicht täglich zu uns sprechen lassen? Die Bibel ist Jahr für Jahr DER Bestseller. Sie ist das weltweit am weitesten verbreitete Buch. Und dennoch herrscht in der westlichen Welt ein erschreckendes Desinteresse an der Bibel – dem Wort Gottes!

Wir möchten Sie dazu einladen, dies zu ändern und in diesem Jahr die ganze Bibel durchzulesen – und möchten Sie mit täglichen Andachten passend zu der jeweiligen Bibellese aus den Psalmen und Sprüchen dabei begleiten.

Für das Bibellesen möchten wir Ihnen eine wortgetreue Übersetzung (wie die Elberfelder oder auch Schlachter-Übersetzung) empfehlen. Die in den Andachten zitierten Bibelverse sind nach der Elberfelder Bibelübersetzung (R. Brockhaus Verlag) wiedergegeben. Es gibt viele „moderne“ Bibelübersetzungen, die sich flüssiger lesen lassen. Doch das geht immer auf Kosten der Genauigkeit. Für jedes andere Buch ist eine freiere Übersetzung einer wortgetreuen vorzuziehen. Doch die Bibel ist nicht irgendein Buch, sondern Gottes Wort. In der Bibel heißt es, dass die ganze Schrift (d. h. die ganze Bibel) von Gott „eingegeben“ ist (2.Tim 3,16). Selbst einzelne Worte sind nicht „zufällig“ gewählt. Worte und Sätze können verschiedene Bedeutungsebenen besitzen, von denen in einer freien (und dadurch schon interpretierenden) und weniger wortgetreuen Übersetzung vieles verloren geht. Eine wortgetreue Übersetzung liest sich anfangs etwas mühsamer als eine umschreibendere Übersetzung, aber man gewöhnt sich schnell daran, und es ist der Mühe auf jeden Fall wert!

Im Abschnitt »Bibelleseplan« in der linken Navigationsleiste auf dieser Website finden Sie eine PDF-Datei zum Download mit einer Auflistung der täglich zu lesenden Bibelabschnitte. Sie können die Lesepläne für das Alte Testament, das Neue Testament, die Psalmen und die Sprüche ausdrucken und als Lesezeichen für ihre Bibel zurechtschneiden.

Der Bibelleseplan gibt die Bücher der Bibel nicht in der Reihenfolge an, wie sie dort erscheinen, sondern chronologisch. Um täglich sowohl alt- als auch neutestamentliche Bibellektüre zu ermöglichen, sind Altes und Neues Testament nicht hintereinander, sondern parallel zueinander angeordnet. Die Psalmen und Sprüche sind aus der chronologischen Anordnung herausgenommen und werden über das Jahr verteilt parallel zu den alt- und neutestamentlichen Stellen gelesen. Die Psalmen werden im Jahr zweimal durchgelesen. Die übrigen dichterischen und die prophetischen Bücher des AT sind in den historischen Leseabschnitten dort eingefügt, wo ihre zeitliche Niederschrift angenommen wird. Die Briefe des NT sind in die Apostelgeschichte eingereiht. In den Einzelheiten dieser Anordnung gibt es eventuell unterschiedliche Meinungen, aber im Wesentlichen sind sich die führenden konservativen Bibelgelehrten in der zeitlichen Reihenfolge einig.

Möge Gott bewirken, dass diese täglichen Andachten Ihnen zum Segen werden!

Kerstin und Dr. Mark Marzinzik