Lukas 9,7-9.18-20

März 31

Heutige Bibellese:

4.Mose 30,2-31,54 / Lukas 9,7-27 / Psalm 73,1-28 / Sprüche 12,5-7


Wer ist Jesus? Damals wie heute gehen die Meinungen darüber weit auseinander. Man hält ihn für einen sehr gerechten Menschen, der viel Gutes tat, oder für einen sehr intelligenten, redegewandten Menschen, der hervorragend mit den Pharisäern streiten konnte. Damals erkannten die Menschen sogar seine „Übernatürlichkeit“ und dachten, er sei der aus den Toten auferweckte Johannes oder einer der anderen Propheten, möglicherweise auch Elia (V.8-9.19).

Heute glauben viele Zeitgenossen eher an endlose Reinkarnationen als an eine Auferstehung der Toten. Während die Reinkarnation unbeweisbare Spekulation ist, gibt es einen Beweis dafür, dass eine leibliche Auferstehung möglich ist: Jesus Christus (1.Kor 15,16.20). Seine Auferstehung gilt unter Historikern als eines der am besten bezeugten historischen Ereignisse!

Doch nur wer (wie einst Petrus, V.20) erkennt, dass Jesus der Sohn Gottes ist und an ihn glaubt, wird zu ewigem Leben auferweckt werden (Joh 6,40).

Die Frage, wer Jesus für mich ist, ist keinesfalls nebensächlich. Sie entscheidet über Leben und Tod.

Wer ist Jesus für Sie? Freuen Sie sich schon auf die Auferweckung zu ewigem Leben?